Leser empfehlen

Weitere Schlagzeilen

Schlagzeilen

Königsbuch von Ferdowsi auf kurdisch gelesen

Königsbuch von Ferdowsi auf kurdisch gelesen

Schāhnāme ist ein beeindruckendes Werk der persischen Dichtkunst vom iranischen Dichter Abū ʾl-Qāsim Firdowsī. Mit dem Schāhnāme hat er das weltgrößte Epos eines Einzeldichters geschaffen.

Königsbuch von Ferdowsi auf kurdisch gelesen

Königsbuch von Ferdowsi auf kurdisch gelesen

Schāhnāme ist ein beeindruckendes Werk der persischen Dichtkunst vom iranischen Dichter Abū ʾl-Qāsim Firdowsī. Mit dem Schāhnāme hat er das weltgrößte Epos eines Einzeldichters geschaffen.

China kann US-Öl durch iranisches Rohöl ersetzen

China kann US-Öl durch iranisches Rohöl ersetzen

Teheran, 19. Juni, IRNA – Der Direktor von JTD Energy Services sagte, dass die Fortsetzung des Handelsstreits zwischen Washington und Peking zur Drosselung der chinesischen Käufe von US-Öl führen werden könnte. Er behauptete, dass diese Situation den iranischen Verkäufen zugutekommen könnte.

Russland soll zwei iranisch-irakische Ölfelder im Iran ausbauen

Russland soll zwei iranisch-irakische Ölfelder im Iran ausbauen

Teheran, 19. Juni, IRNA - Der Iran verhandelt mit der russischen Ölgesellschaft Gazprom, um die Ölfelder Azar und Changuleh auszubauen, gab der Chef der iranischen Ölgesellschaft am Dienstag bekannt.

Iran und Italien halten dritte Runde des Kulturtreffens ab

Iran und Italien halten dritte Runde des Kulturtreffens ab

Rom, 19. Juni, IRNA - Die dritte Runde des kulturellen Dialogs zwischen Iran und Italien über den Kampf gegen religiösen Extremismus fand am Montag statt.

Guterres bewahrt JCPOA: Sein Sprecher

Guterres bewahrt JCPOA: Sein Sprecher

Teheran, 19. Juni, IRNA - António Guterres hält den JCPOA für eine wichtige Errungenschaft, und die Bemühungen um seine Bewahrung sollten fortgesetzt werden, sagte der Sprecher des Generalsekretärs Stéphane Dujarric am Montag.

Präsident Rouhani: Iran wird weiter mit Katar zusammenarbeiten

Präsident Rouhani: Iran wird weiter mit Katar zusammenarbeiten

Teheran, 19. Juni, IRNA - Der iranische Präsident Hassan Rouhani sagte am Montag, dass es keine Grenzen für die Entwicklung der Beziehungen zwischen Teheran und Doha gebe und dass die Islamische Republik weiterhin mit Katar zusammenarbeiten werde.

Offizieller Besuch des iranischen Präsidenten Hassan Rohani am 2./3. Juli

Offizieller Besuch des iranischen Präsidenten Hassan Rohani am 2./3. Juli

Teheran, 19. Juni, IRNA - Auf Einladung des Bundesrates weilt der iranische Präsident Hassan Rohani am 2. und 3. Juli zu einem offiziellen Besuch in der Schweiz. Die Beziehungen zwischen der Schweiz und Iran haben sich in den vergangenen Jahren vertieft. Es ist das Ziel beider Seiten, diese positive Entwicklung in die Zukunft fortzuschreiben.

Zarif drängt darauf, über die echten Bedrohungen der Region zu diskutieren

Zarif drängt darauf, über die echten Bedrohungen der Region zu diskutieren

Teheran, 19. Juni, IRNA - Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif drängte darauf, die realen Bedrohungen der Region anzugehen.

Iraker reagieren auf Angelina Jolies Reise nach Mossul

Iraker reagieren auf Angelina Jolies Reise nach Mossul

Bagdad, 18. Juni, IRNA – Die überraschende Reise von Hollywood-Star Angelina Jolie, als Sonderbotschafterin des UNO-Flüchtlingshilfswerks UNHCR, nach Mossul, das kürzlich von ISIS-Terroristen befreit wurde, stößt auf unterschiedliche Reaktionen.

Wirtschaft

China kann US-Öl durch iranisches Rohöl ersetzen

China kann US-Öl durch iranisches Rohöl ersetzen

Teheran, 19. Juni, IRNA – Der Direktor von JTD Energy Services sagte, dass die Fortsetzung des Handelsstreits zwischen Washington und Peking zur Drosselung der chinesischen Käufe von US-Öl führen werden könnte. Er behauptete, dass diese Situation den iranischen Verkäufen zugutekommen könnte.

Russland soll zwei iranisch-irakische Ölfelder im Iran ausbauen

Russland soll zwei iranisch-irakische Ölfelder im Iran ausbauen

Teheran, 19. Juni, IRNA - Der Iran verhandelt mit der russischen Ölgesellschaft Gazprom, um die Ölfelder Azar und Changuleh auszubauen, gab der Chef der iranischen Ölgesellschaft am Dienstag bekannt.

Iran legt Veto gegen Öl-Vorschlag von Russland und Saudi-Arabien ein

Iran legt Veto gegen Öl-Vorschlag von Russland und Saudi-Arabien ein

Teheran, 19. Juni, IRNA – Irans Vertreter im Vorstand der Organisation Erdölexportierender Länder (OPEC) sagte, dass die drei Block-Mitglieder, darunter der Iran, Venezuela und der Irak, in dieser Woche gegen Saudi-Arabiens und Russlands Vorschlag, die Ölproduktion zu erhöhen, ein Veto einlegen werden.

Iranische Züge auf Schienen, die im Land hergestellt werden

Iranische Züge auf Schienen, die im Land hergestellt werden

Esfahan, 17. Juni, IRNA- Die Eisenbahnen der Islamischen Republik Iran erhielten von der Esfahan Steel Company (ESCO) die ersten Eisenbahnschienen.

Renault will trotz US-Sanktionen im Iran bleiben

Renault will trotz US-Sanktionen im Iran bleiben

Teheran, 17. Juni, IRNA - Der französische Autobauer Renault will trotz der erneuerten US-Sanktionen gegen den Iran an seiner Präsenz in der islamischen Republik festhalten. Das Unternehmen werde das Land nicht verlassen, 'auch wenn wir uns sehr stark verkleinern müssen', sagte Vorstandschef Carlos Ghosn am Freitag in Paris. Der Verbleib werde sich auszahlen, 'wenn der Markt sich wieder öffnet', fügte Ghosn hinzu.

Kunst & Kultur

Iran und Italien halten dritte Runde des Kulturtreffens ab

Iran und Italien halten dritte Runde des Kulturtreffens ab

Rom, 19. Juni, IRNA - Die dritte Runde des kulturellen Dialogs zwischen Iran und Italien über den Kampf gegen religiösen Extremismus fand am Montag statt.

Mirror Filmfestival in Russland: Iranischer Film gewinnt Preis für beste Regie

Mirror Filmfestival in Russland: Iranischer Film gewinnt Preis für beste Regie

Teheran, 18. Juni, IRNA - Der Iraner Vahid Jalilvand gewann beim russischen Filmfestival Mirror den Preis für den besten Regisseur für das Drama „No Date, No Signature“.

Trump-Kim-Treffen und ein iranischer Vertreter

Trump-Kim-Treffen und ein iranischer Vertreter

Teheran, 18. Juni, IRNA - US-Präsident Donald Trump und der nordkoreanische Führer Kim Jong Un trafen sich am 12. Juni in Singapur, während ein iranischer Vertreter bei dem Treffen anwesend war.

Fachhochschule Bushehr: MoU mit FHM

Fachhochschule Bushehr: MoU mit FHM

Bushehr, 18. Juni, IRNA – Eine Absichtserklärung wurde am Sonntag zwischen der iranischen Hochschule Bushehr und Fachhochschule des Mittelstands (FHM) unterzeichnet.

Iran-Senegal: Entwicklung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit

Iran-Senegal: Entwicklung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit

Teheran, 18. Juni, IRNA - Iranische und senegalesische Beamte diskutierten verschiedene Bereiche der Zusammenarbeit, insbesondere im wissenschaftlichen und akademischen Bereich.

Deaf Freestyle Wrestling C'ships: Iran zum Champion gekrönt

Deaf Freestyle Wrestling C'ships: Iran zum Champion gekrönt

Teheran, 18. Juni, IRNA - Mit 5 Gold-, 1 Silber- und 2 Bronzemedaillen und einer Gesamtpunktzahl von 193 wurde der Iran bei 5. World Deaf Senior Freistil Wrestling Championships in Wladimir, Russland, zum Champion gekrönt.

Fußball WM 2018: Adidas sponsert Iran

Fußball WM 2018: Adidas sponsert Iran

Teheran, 17. Juni, IRNA - Der Adidas-Chef Kasper Rorsted gab bekannt, dass die iranische Fußballnationalmannschaft eines von 12 Teams sei, die von der Firma bei der Fußball-WM-2018 gesponsert werden.

Iran gewinnt das erste Spiel 1:0 gegen Marroko

Iran gewinnt das erste Spiel 1:0 gegen Marroko

Teheran, 15. Juni, IRNA - Die Mannschaft von Trainer Carlos Queiroz gewann am Freitag mit 1:0 gegen Marokko.

Queiroz fordert Entschuldigung von Nike

Queiroz fordert Entschuldigung von Nike

Teheran, 13. Juli, IRNA - Irans Trainer Carlos Queiroz forderte Nike auf, sich bei seinem Team zu entschuldigen, nachdem die US-Sportartikelfirma erklärt hatte, sie könne den Spielern aufgrund von Sanktionen keine Fußballschuhe für die WM liefern.

Iranische Fußballtrainerin ist Preisträgerin für WSU

Iranische Fußballtrainerin ist Preisträgerin für WSU

Teheran, 13. Juni, IRNA - Die iranische U19-Nationaltrainerin Katayoun Khosrowyar ist Preisträgerin für Womens Soccer United (WSU).

Exklusiv

Trump-Kim-Treffen und ein iranischer Vertreter

Trump-Kim-Treffen und ein iranischer Vertreter

Teheran, 18. Juni, IRNA - US-Präsident Donald Trump und der nordkoreanische Führer Kim Jong Un trafen sich am 12. Juni in Singapur, während ein iranischer Vertreter bei dem Treffen anwesend war.

China arbeitet mit Iran zusammen

Ungeachtet der US-Drücke

China arbeitet mit Iran zusammen

Peking, 17. Juni, IRNA - WANG Yongzhong, chinesischer Forscher in Institute of World Economics and Politics (IWEP), betonte, dass der US-Ausstieg aus dem iranischen Atomabkommen und die Drücke von Washington die Teheran-Peking-Beziehungen nicht beeinflussen.

China kooperiert weiter mit Iran

China kooperiert weiter mit Iran

Peking, 9. Juni, IRNA – Der Sprecherin des Chinas Außenministeriums zufolge kooperiert Volksrepublik, als einer der Unterzeichnerstaaten des Atomabkommens, aufgrund der internationalen Verpflichtungen weiter mit dem Iran, obwohl die USA aus diesem Vertrag ausgestiegen haben und Sanktionen gegen den Iran verhängt haben.

Eriwan legt besonderen Wert auf die Entwicklung der armenisch-iranischen Beziehungen

Armenischer Premierminister:

Eriwan legt besonderen Wert auf die Entwicklung der armenisch-iranischen Beziehungen

Eriwan, 29. Mai. IRNA - „Wir legen besonderen Wert auf die Entwicklung der armenisch-iranischen Beziehungen“, sagte der neue Ministerpräsident von Armenien Nikol Pashinyan IRNA.

US-Ausstieg aus Atomabkommen stößt international auf Kritik

Iranischer Politiker:

US-Ausstieg aus Atomabkommen stößt international auf Kritik

Teheran, 24. Mai, IRNA - Der Vorsitzende der Kommission für nationale Sicherheit und Außenpolitik des iranischen Parlaments sagte am Donnerstag, dass die USA nach dem Rückzug aus dem Atomabkommen mit Iran weit verbreiteter Kritik ausgesetzt seien.

Aktuelle Nachrichten

Königsbuch von Ferdowsi auf kurdisch gelesen

Königsbuch von Ferdowsi auf kurdisch gelesen

Schāhnāme ist ein beeindruckendes Werk der persischen Dichtkunst vom iranischen Dichter Abū ʾl-Qāsim Firdowsī. Mit dem Schāhnāme hat er das weltgrößte Epos eines Einzeldichters geschaffen.

Königsbuch von Ferdowsi auf kurdisch gelesen

Königsbuch von Ferdowsi auf kurdisch gelesen

Schāhnāme ist ein beeindruckendes Werk der persischen Dichtkunst vom iranischen Dichter Abū ʾl-Qāsim Firdowsī. Mit dem Schāhnāme hat er das weltgrößte Epos eines Einzeldichters geschaffen.

China kann US-Öl durch iranisches Rohöl ersetzen

China kann US-Öl durch iranisches Rohöl ersetzen

Teheran, 19. Juni, IRNA – Der Direktor von JTD Energy Services sagte, dass die Fortsetzung des Handelsstreits zwischen Washington und Peking zur Drosselung der chinesischen Käufe von US-Öl führen werden könnte. Er behauptete, dass diese Situation den iranischen Verkäufen zugutekommen könnte.

Russland soll zwei iranisch-irakische Ölfelder im Iran ausbauen

Russland soll zwei iranisch-irakische Ölfelder im Iran ausbauen

Teheran, 19. Juni, IRNA - Der Iran verhandelt mit der russischen Ölgesellschaft Gazprom, um die Ölfelder Azar und Changuleh auszubauen, gab der Chef der iranischen Ölgesellschaft am Dienstag bekannt.

Iran und Italien halten dritte Runde des Kulturtreffens ab

Iran und Italien halten dritte Runde des Kulturtreffens ab

Rom, 19. Juni, IRNA - Die dritte Runde des kulturellen Dialogs zwischen Iran und Italien über den Kampf gegen religiösen Extremismus fand am Montag statt.

Iran legt Veto gegen Öl-Vorschlag von Russland und Saudi-Arabien ein

Iran legt Veto gegen Öl-Vorschlag von Russland und Saudi-Arabien ein

Teheran, 19. Juni, IRNA – Irans Vertreter im Vorstand der Organisation Erdölexportierender Länder (OPEC) sagte, dass die drei Block-Mitglieder, darunter der Iran, Venezuela und der Irak, in dieser Woche gegen Saudi-Arabiens und Russlands Vorschlag, die Ölproduktion zu erhöhen, ein Veto einlegen werden.

Guterres bewahrt JCPOA: Sein Sprecher

Guterres bewahrt JCPOA: Sein Sprecher

Teheran, 19. Juni, IRNA - António Guterres hält den JCPOA für eine wichtige Errungenschaft, und die Bemühungen um seine Bewahrung sollten fortgesetzt werden, sagte der Sprecher des Generalsekretärs Stéphane Dujarric am Montag.

Präsident Rouhani: Iran wird weiter mit Katar zusammenarbeiten

Präsident Rouhani: Iran wird weiter mit Katar zusammenarbeiten

Teheran, 19. Juni, IRNA - Der iranische Präsident Hassan Rouhani sagte am Montag, dass es keine Grenzen für die Entwicklung der Beziehungen zwischen Teheran und Doha gebe und dass die Islamische Republik weiterhin mit Katar zusammenarbeiten werde.

Offizieller Besuch des iranischen Präsidenten Hassan Rohani am 2./3. Juli

Offizieller Besuch des iranischen Präsidenten Hassan Rohani am 2./3. Juli

Teheran, 19. Juni, IRNA - Auf Einladung des Bundesrates weilt der iranische Präsident Hassan Rohani am 2. und 3. Juli zu einem offiziellen Besuch in der Schweiz. Die Beziehungen zwischen der Schweiz und Iran haben sich in den vergangenen Jahren vertieft. Es ist das Ziel beider Seiten, diese positive Entwicklung in die Zukunft fortzuschreiben.

Zarif drängt darauf, über die echten Bedrohungen der Region zu diskutieren

Zarif drängt darauf, über die echten Bedrohungen der Region zu diskutieren

Teheran, 19. Juni, IRNA - Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif drängte darauf, die realen Bedrohungen der Region anzugehen.

Offizieller Besuch des iranischen Präsidenten Hassan Rohani am 2./3. Juli

Offizieller Besuch des iranischen Präsidenten Hassan Rohani am 2./3. Juli

Teheran, 19. Juni, IRNA - Auf Einladung des Bundesrates weilt der iranische Präsident Hassan Rohani am 2. und 3. Juli zu einem offiziellen Besuch in der Schweiz. Die Beziehungen zwischen der Schweiz und Iran haben sich in den vergangenen Jahren vertieft. Es ist das Ziel beider Seiten, diese positive Entwicklung in die Zukunft fortzuschreiben.

Iranischer Präsident Rouhani kommt am 4. Juli nach Wien

Iranischer Präsident Rouhani kommt am 4. Juli nach Wien

Teheran, 18. Juni, IRNA - Der iranische Präsident Hassan Rouhani kommt am 4. Juli zu einem offiziellen Besuch nach Wien.

Renault will trotz US-Sanktionen im Iran bleiben

Renault will trotz US-Sanktionen im Iran bleiben

Teheran, 17. Juni, IRNA - Der französische Autobauer Renault will trotz der erneuerten US-Sanktionen gegen den Iran an seiner Präsenz in der islamischen Republik festhalten. Das Unternehmen werde das Land nicht verlassen, 'auch wenn wir uns sehr stark verkleinern müssen', sagte Vorstandschef Carlos Ghosn am Freitag in Paris. Der Verbleib werde sich auszahlen, 'wenn der Markt sich wieder öffnet', fügte Ghosn hinzu.

Wirtschaftsministerium richtet Kontaktstelle Iran für betroffene Unternehmen ein

Wirtschaftsministerium richtet Kontaktstelle Iran für betroffene Unternehmen ein

Teheran, 16. Juni, IRNA - Das Bundeswirtschaftsministerium hat eine Kontaktstelle Iran für Fragen von Unternehmen zum Iran-Geschäft eingerichtet.

AMB Iran bleibt auf Kurs

135 Aussteller aus 13 Ländern erwartet

AMB Iran bleibt auf Kurs

Teheran, 13. Juni, IRNA - Ulrich Kromer, Geschäftsführer Messe Stuttgart: „Wir fühlen uns unseren Ausstellern, den Besuchern und der iranischen Industrie verpflichtet, die AMB Iran 2018 wie geplant durchzuführen.“

`Nichts davon wird die Welt besser, sicherer oder friedlicher machen`

Maas kritisiert Trump-Politik

'Nichts davon wird die Welt besser, sicherer oder friedlicher machen'

Teheran, 8. Juni, IRNA - Nein zum Klimavertrag, Kündigung des Iran-Abkommens: US-Präsident Trump nehme bewusst in Kauf, dass sich die Nachteile seiner Politik unmittelbar in Europa auswirkten. Das wirft ihm Außenminister Maas in einem Interview vor.

Europäer fordern Ausnahmen

US-Sanktionen gegen Iran

Europäer fordern Ausnahmen

Teheran, 6.Juni, IRNA - In einem Brief an die US-Regierung haben Deutschland, Frankreich und Großbritannien gefordert, EU-Unternehmen Ausnahmen von den Sanktionen gegen den Iran zu gewähren. Sie bekräftigten, an dem Atomabkommen festhalten zu wollen.

Diese sechs Banken wollen Trumps Iran-Plänen trotzen

Diese sechs Banken wollen Trumps Iran-Plänen trotzen

Teheran, 23. Mai, IRNA - Washington droht Teheran mit den „härtesten Sanktionen der Geschichte“. Eine Gruppe deutscher Finanzhäuser bereitet sich schon darauf vor – und hat bereits eine wichtige Erfahrung gemacht.

OMV will Iran-Pläne vorerst nicht abblasen

OMV will Iran-Pläne vorerst nicht abblasen

Teheran, 23. Mai, IRNA - Der Wiener Öl- und Gaskonzern OMV will trotz des Ausstiegs der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran vorerst nicht von seinen Plänen in dem Land abrücken.

EU-Außenbeauftragte Mogherini - Kritik an Pompeos Iran-Politik

EU-Außenbeauftragte Mogherini - Kritik an Pompeos Iran-Politik

Teheran, 22. Mai, IRNA - Die angekündigten Sanktionen der USA gegen Iran schlagen hohe Wellen. Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini widerspricht Mike Pompeo.

Standpunkt

Charshanbe Suri ist nicht einfach nur „übers Feuer Springen“

Charshanbe Suri ist nicht einfach nur „übers Feuer Springen“

Teheran, 13. März, IRNA - Der Frühling kommt und die Iraner bereiten sich auf den Frühling vor. Charshanbe Suri (Fröhlicher Mittwoch) ist eine traditionelle Zeremonie im Iran, den alle Iraner feiern.

Eine Lösung für den Jemen

Von Seyed Hossein Mousavian

Eine Lösung für den Jemen

Teheran, 26. Februar, IRNA - Der saudische Krieg im Jemen hat das Land ins Elend gestürzt. Er hat Tausende von Zivilisten getötet, Millionen Menschen vertrieben und eine verheerende Choleraepidemie ausgelöst. Mit der Verschärfung der saudischen Blockade breitet sich zudem eine Hungersnot aus. Die Vereinten Nationen sprechen daher davon, dass sich der Jemen einer „Apokalypse“ nähere und dass „die schlimmste humanitäre Krise der Welt seit 50 Jahren“ drohe.

Internationale Persönlichkeiten würdigen Islamische Revolution im Iran

Internationale Persönlichkeiten würdigen Islamische Revolution im Iran

Teheran, 11. Februar, IRNA – Die internationalen Persönlichkeiten gratulierten den Iranern zum 39. Jahrestag der Islamischen Revolution und lobten die positive Rolle der Islamischen Revolution bei den weltweiten Entwicklungen.

Trumps Drucktaktik gegenüber Iran führt zu keinem Ergebnis

Von: Seyed Hossein Mousavian und Sina Toossi

Trumps Drucktaktik gegenüber Iran führt zu keinem Ergebnis

Teheran, 10. Februar, IRNA – Dass Trump den Druck auf Iran ausübe, werde kein Ergebnis haben. In einem Essay in der Fachzeitschrift 'The National Interest' erklärten Mossawian und Toossi das.